+49 (0) 8192 27699 00
Artikel

Diese 5 Versicherungen sind für Architekten besonders wichtig

Zwei Männer am Tisch mit Laptops und Unterlagen

Genau wie im Privatleben, ist auch im Berufsleben häufig mehr als nur eine einzige Versicherung von Nöten, um sich effektiv abzusichern. Architekten übernehmen mit ihren Aufgabenfeldern eine große Verantwortung und sind daher besonders risikobehaftet, wenn es um Schäden oder anderweitige Komplikationen geht. Aufgrund der Fülle an potentiellen Versicherungen fällt es jedoch schwer, den Überblick zu behalten und herauszufinden, welche Versicherungen als Erstes in Angriff genommen werden sollten. Folgend listen wir Ihnen daher auf, welche fünf Versicherungen für Architekten aus unserer Sicht besonders wichtig sind.

Berufs­haftpflicht­versicherung

Die Berufshaftpflichtversicherung sollte für Architekten von Beginn an zu jedem Versicherungsrepertoire gehören. Im Falle von Personen-, Sach- und Vermögensschäden, welche durch Planungs-/Berechnungs- und/oder Bau-Überwachungsfehler entstehen, schützt eine Berufshaftpflichtversicherung vor den meist extremen finanziellen Risiken. So kann es in der Praxis durchaus vorkommen, dass aufgrund nicht ausreichender Bauüberwachungstätigkeiten des Architekten Abdichtungsarbeiten nicht fachgerecht ausgeführt werden und es so zu nicht unerheblichen Feuchtigkeitsschäden kommt. Für den Architekten kann hier schnell ein hoher Schaden entstehen.

Siehe auch unser Newsartikel „Warum eine Berufshaftpflichtversicherung für Architekten so wichtig ist

Cyber Risk Versicherung

In Zeiten der Digitalisierung und immer neuen ausgeklügelten Methoden ist Cybercrime längst ein fester Bestandteil im privaten, aber v.a. auch beruflichen Alltag geworden. Cybercrime macht somit auch vor Unternehmen nicht Halt und kann ausnahmslos jeden treffen. Sie ist besonders facettenreich und reicht vom Datendiebstahl bis hin zur digitalen Erpressung. Bereits das versehentliche Liegenlassen des Laptops in der Bahn, der Diebstahl des geschäftlichen Smartphones oder ein Virus-Angriff auf den IT-Server im Büro kann schwere Folgen für Architekten haben, wenn dadurch z. B. externe Personendaten oder hochsensible Dokumente in die falschen Hände geraten.

Computerbildschirm, der das Wort "Security" zeigt
Effektiver Schutz vor Cyberattacken bietet die Cyber Risk Versicherung.

Die finanziellen Folgen solcher Situationen können schnell in die Zehntausende gehen – eine Cyber Risk Versicherung sollte daher in der heutigen Zeit in jedem Fall berücksichtigt werden. Sie schützt Architekten z. B. vor Kosten, die durch die Wiederherstellung von Programmen und Daten, sowie Betriebsunterbrechung entstehen, oder deckt die Schadensersatzansprüche bei Datendiebstahl und Datenverletzungen ab.

D&O Versicherung

D&O Versicherung ist die Abkürzung für Directors & Officers Versicherung und ist eine Vermögensschadenhaftpflicht für Organe in Kapitalgesellschaften, die speziell für Vorstand, Geschäftsführer, Aufsichtsrat und weitere Mitarbeiter in Leitungspositionen gedacht ist. Sie ist eine besondere Form der Haftpflichtversicherung und sichert Architekturunternehmen bei finanziellen Schäden ab, wenn diese durch Handlungen der Organe geschädigt werden. Abgesichert gelten hierbei Handlungen und Verstöße von Organmitgliedern in Ausübung Ihrer betrieblichen Tätigkeit und die damit im Zusammenhang stehende Haftung nach § 43 GmbH-Gesetz bzw. § 93 Aktien-Gesetz.

Die D&O Versicherung schützt in einer Kapitalgesellschaft somit auch das Privatvermögen der Organmitglieder, da die Haftungsansprüche direkt bei diesen angemeldet werden können und das jeweilige Organmitglied mit dem eigenen Vermögen den Schadenausgleich herbeiführen muss. Eine solche Absicherung sollte daher in jedem Fall in Betracht gezogen werden.

Straf-Rechtsschutzpolice

Wer als Architekt Verantwortung trägt, steht bei Problemen und Schäden schnell im Schussfeld und verfügt damit über ein besonders hohes strafrechtliches Risiko. Dies vor allem in der Bauüberwachung oder als Baustellenkoordinator nach Baustellenverordnung, wenn es auf der Baustelle zu einem Personenschaden kommt. Aber auch wenn alles einwandfrei läuft, sind Architekten nicht immer und unbedingt sicher. Ein Vorwurf auf Korruptionsverdacht oder mögliche Verstöße gegen das Umweltrecht beim Gebäudebau können schnell für eine Menge rechtlichen Ärger sorgen.

Wer sich gegen solche Anklagen und mögliche Verfahren effektiv schützen möchte, benötigt zusätzlich zu seiner Rechtschutzversicherung eine gute Straf-Rechtsschutzpolice. Diese geht über die Leistungen der Rechtschutzversicherung hinaus und greift unter anderem bei Verstößen bzw. Anklagen in den Bereichen

  • Vermögensdelikte
  • Insolvenzen
  • Umweltrecht
  • Außenwirtschaftsrecht
  • Korruption
  • Steuerrecht
  • Wettbewerbsrecht
  • Preis- und Ausschreibungsabsprachen

Persönliche Absicherung (u.a. Krankheit, Invalidität, Berufsunfähigkeit)

Ein Sturz vom Fahrrad, ein Autounfall oder eine später diagnostizierte nicht heilbare Krankheit – von jetzt auf gleich kann sich das Leben komplett verändern. Man ist auf den Rollstuhl angewiesen oder ist schlicht und ergreifend zu schwach, um den noch gestern ausgeführten Beruf weiterhin ausführen zu können. Eine Invaliditätsabsicherung sichert den Architekten hier entsprechend ab und versichert die finanziellen Folgekosten, die durch eine körperliche Schädigung, durch einen Unfall, Organschädigung, eine schwere Erkrankung, den Verlust von Grundfähigkeiten oder Eintritt des Pflegefalls auftreten.

Die finanziellen Folgen durch den Verlust der Arbeitskraft können durch verschiedene Versicherungslösungen aufgefangen werden. Beispielhaft zu nennen sind hier die Honorarausfall-, Unfall-, Berufsunfähigkeits- und Dread-Disease-Versicherung. Je nach Ansatzpunkt der Police wird Entschädigung geleistet für unfallbedingte Folgeschäden, krankheits- oder unfallbedingter Berufsunfähigkeit oder bei Diagnose einer unter dem Versicherungsschutz fallenden Krankheit.

Abbildung eines Parkplatzes für Rollstuhlfahrer
Ob Krankheit, Invalidität oder Berufsunfähigkeit: Eine Absicherung schützt vor finanziellen Folgeschäden.

Gerne wird die Invaliditätsabsicherung im Rahmen einer Unfallversicherung als eierlegende Wollmilchsau gesehen, da sie bereits ab einem Prozent Invalidität leistet. Der Versicherungsschutz steht regelmäßig 24 Stunden an 7 Tagen die Woche weltweit zur Verfügung. Sie sollte jedoch kein Ersatz für eine Berufsunfähigkeitsversicherung sein, kann diese jedoch sehr gut ergänzen. Wird zu mindestens 50 % Berufsunfähigkeit festgestellt, erhält der versicherte Architekt eine vertraglich vereinbarte monatliche Rente als Kompensation zum Einkommensverlust.

Wir finden für Sie die richtige Versicherungslösung

Die pisa Versicherungsmakler GmbH berät Sie gerne ausführlicher zu den oben erwähnten Versicherungen für Architekten. Da wir völlig unabhängig von anderen Versicherungsanbietern sind, können wir Architekten neutral beraten und im persönlichen Gespräch die optimale Versicherungslösung finden. Auch nach Vertragsabschluss steht Ihnen ein persönlicher Ansprechpartner in unserem Hause stets zur Verfügung und kümmert sich um all Ihre Anliegen rund um Ihren Versicherungsschutz. Gerne beraten wir Sie hierzu unabhängig, unverbindlich und kostenfrei. Hierbei greifen wir sehr häufig auf Sonderlösungen nach unseren Rahmenvertragskonzeptionen zurück, die für den Architekten wesentlich vorteilhafter sind als die üblichen Standardlösungen.

Über den Autor
Michael Twittmann
Geschäftsführer

Geschäftsführer im Hause pisa, Referent der Bayerischen Ingenieure­kammer-Bau. Sein Studium zum Versicherungs­fach­wirt und seine mehr als 20-jährige Berufs­erfahrung in Bezug auf Versicherungs­lösungen für Architekten und Ingenieure zeichnen seine weit­greifenden Kennt­nisse aus.