+49 (0) 8192 27699 00

Maschinen­versicherung

Für Ihre mechanischen Helfer
Versichert u. a. gegen
  • Bedienungsfehler
  • Diebstahl
  • Schäden durch Naturgewalten
Weitere Absicherungen

Eine Maschinenversicherung bietet weitgehenderen Versicherungsschutz als die klassische Sachversicherung. Bedienungsfehler, Maschinenbruch und vorsätzliche Beschädigungen durch Dritte sind nur einige Beispiele für den Deckungsumfang einer speziellen Maschinenversicherung.

Darum ist eine Maschinen­versicherung so wichtig – Schaden­beispiele aus der Praxis

Bei einer CNC-Drehmaschine kam es aufgrund eines Programmierfehlers zu einer Kollision zwischen dem rotierenden Spannfutter und dem Werkzeugrevolver.

Ein Saug- und Spülfahrzeug bleibt über das Wochenende auf der Baustelle in einem Industriegebiet stehen. Am Montag stellen Mitarbeiter den Diebstahl der gesamten Anlage fest.

Beim Heben einer schweren Last im Grenzbereich des zulässigen Gewichtes bricht der vorderste Teil des Teleskoparms eines Autokranes.

Einem Mitarbeiter wurde gekündigt. Aus Frust und Verzweiflung führte dieser mutwillig an einer Fräsmaschine einen Totalschaden herbei.

Diese Gefahren und Schäden sind bei einer Maschinen­versicherung u. a. versicherbar

  • Menschliche Ursachen, z. B. Bedienungsfehler, Ungeschick­lich­keit
  • Technische Störungen, z. B. Kurzschluss oder Überlastung
  • Naturgewalten, z. B. Sturm, Frost, Eisgang
  • bei fahrbaren Geräten: Feuer und Schäden durch Diebstahl

Versicherungs­ver­mitt­lung, die überzeugt – Ihr Mehrwert durch uns

Lückenlose Kenntnis der Märkte in der Bau­branche

Unsere umfassende Erfahrung macht uns zu Ihrem idealen Partner.

Neutrale Versicherungs­dienst­leistung aus einer Hand

Dank unserer Unabhängig­keit sind wir an keine Versicherungs­anbieter gebunden – damit wir für Sie genau die richtigen Versicherungs­lösungen finden.

Gute Beitrags­konditionen & bessere Inhalte als bei Standard­produkten

Wir ermöglichen unseren Kunden von pisa-Rahmen­verträgen zu profitieren, welche wir nach intensiven Verhand­lungen mit den Produkt­gebern verein­baren konnten.

Häufig gestellte Fragen 

Was genau kann versichert werden?

Über die Maschinenversicherung können alle stationären, fahrbaren, maschinellen und elektrischen Einrichtungen und sonstige technische Anlagen versichert werden, wie z.B. Arbeitsmaschinen wie Saug- und Spülfahrzeuge, Pressen, Kessel, Motoren, Turbinen, Generatoren, Bohr-, Dreh- und Fräsmaschinen, Druck- und Falzmaschinen, Aufzüge, Hallenkräne, Förderanlagen u.v.m.

Wie lässt sich die Versicherungs­summe ermitteln?

Die Versicherungssumme bemisst sich am gültigen Listenpreis im Neuzustand bzw. den Herstellungskosten zzgl. den Bezugskosten (z. B. für Verpackung, Fracht, Zölle und Montage). Die Beitragsberechnung basiert auf dieser Versicherungssumme.

Welche zusätzlichen Versicherungen sind zu empfehlen?

Im Falle eines Maschinen­schadens sind die erwarteten Gewinne nicht mehr sicher. Um eine Aus­weich­pro­duktion zu finanzieren, ist eine Maschinen­mehr­kosten­versicherung sinnvoll. Der entgangene Gewinn und die fort­laufenden Kosten können über eine Maschinen-Betriebs­unter­brechungs­versicherung (MBU) abgedeckt werden.

Beratung