+49 (0) 8192 27699 00

Elektronik­ver­sicherung

Moderner Schutz für empfindliche Technik
Versichert u. a. gegen
  • Bedienungsfehler
  • Blitzschlag
  • Feuchtigkeit
  • Ungeschicklichkeit
Weitere Absicherungen

Hochentwickelte, sensible und teure elektronische Geräte sind heute in sehr vielen Betrieben unentbehrliche Helfer bei der täglichen Arbeit. In fast allen Firmen sogar absolute Basis, um auf Dauer überhaupt ertragreich arbeiten zu können. Welche Auswirkungen hätte es für Ihren Betrieb, wenn Sie Ihre technischen Geräte nicht nutzen könnten und gleichzeitig für Ersatz sorgen müssten?

Darum ist eine Elektronik­ver­sicherung so wichtig – Schaden­beispiele aus der Praxis

Während eines Sommergewitters schlug ein Blitz in die benachbarte Freileitung ein. Die daraus resultierende Überspannung beschädigte den Server und diverse Arbeitsstationen eines Architekturbüros. Die Schadenhöhe an der Hardware wurde auf 3.500 € geschätzt. Weitere 1.500 € waren nötig, um die Rechner neu einzurichten.

Ein handwerklicher Mitarbeiter einer Firma will auf der Büroetage des Unternehmens eine Glühbirne wechseln. Er kippt mit der Leiter um und beschädigt die Sprinkleranlage, die dadurch ausgelöst wird. Das Wasser verursacht am Großteil der Büroelektronik Kurzschlüsse. In der Folge muss nahezu alles neu angeschafft werden. Der Schaden wird auf 85.000 Euro geschätzt.

Nach Büroschluss am Freitagmittag vergaßen die Mitarbeiter eines Ingenieurbüros die Fenster des EDV-Raumes zu schließen. Während des Wochenendes kam es zu mehreren starken Regenfällen. Das Regenwasser löste einen Kurzschluss aus und zerstörte den Server sowie die Telefonanlage. Die Schadenhöhe inkl. der Neuinstallation wurde auf 7.500 € geschätzt. Hinzu kam, dass durch den Ausfall dieser Geräte der Bürobetrieb über drei Tage nicht möglich war.

Auf einer Autobahnraststätte wurde einem Vertreter der Pkw aufgebrochen. Die Täter entwendeten u. a. einen hochwertigen Tablet-PC aus dem verschlossenen und nicht einsehbaren Kofferraum. Nur durch den Einschluss des Bewegungsrisikos ist dieser Schaden versicherbar. Der Schaden wurde auf 1.500€ geschätzt.

Beim Blumengießen stolperte ein unachtsamer Mitarbeiter eines Architekturbüros über einen Papierkorb. Beim Versuch, den Sturz abzufangen, riss er einen Laptop vom Schreibtisch. Display und Festplatten wurden beschädigt. Die Schadenhöhe wurde auf 800 € geschätzt.

Diese Gefahren und Schäden sind bei einer Elektronik­ver­sicherung u. a. versicherbar

  • Bedienungsfehler, Ungeschicklichkeit oder Fahrlässigkeit
  • Konstruktions-, Material- oder Ausführungsfehler
  • Kurzschluss, Überstrom oder Überspannung
  • Brand, Blitzschlag, Explosion, Implosion
  • Wasser aller Art, Feuchtigkeit
  • Sturm, Frost, Überschwemmung

Versicherungs­ver­mitt­lung, die überzeugt – Ihr Mehrwert durch uns

Lückenlose Kenntnis der Märkte in der Bau­branche

Unsere umfassende Erfahrung macht uns zu Ihrem idealen Partner.

Neutrale Versicherungs­dienst­leistung aus einer Hand

Dank unserer Unabhängig­keit sind wir an keine Versicherungs­anbieter gebunden – damit wir für Sie genau die richtigen Versicherungs­lösungen finden.

Gute Beitrags­konditionen & bessere Inhalte als bei Standard­produkten

Wir ermöglichen unseren Kunden von pisa-Rahmen­verträgen zu profitieren, welche wir nach intensiven Verhand­lungen mit den Produkt­gebern verein­baren konnten.

Häufig gestellte Fragen 

Was genau kann versichert werden?

Über die Elektronikversicherung können alle elektronischen Geräte, Anlagen und Systeme versichert werden. Zum Beispiel Daten- und Kommunikationstechnik, Bürotechnik, Mess- und Prüftechnik, Elektronische Kassen und Waagen, Bild- und Tontechnik, Kameratechnik. Mitversichert sind auch die fest installierten Datenträger, z.B. Festplatten.

Wie lässt sich die Versicherungs­summe ermitteln?

Aus dem gültigen Listenpreis im Neuzustand der Geräte, bzw. den Herstellungskosten zuzüglich der Bezugskosten (z.B. für Verpackung, Fracht, Zölle und Montage).

Welche zusätzlichen Versicherungen sind zu empfehlen?

Zusätzlich zur Elektronikversicherung sollten eine Datenversicherung, eine Betriebsunterbrechungsversicherung und eine Mehrkostenversicherung in Erwägung gezogen werden.

Beratung