+49 (0) 8192 27699 00

Betriebs­haft­pflicht­ver­sicherung für Bauhaupt- und Bau­neben­gewerbe

Ein Muss für Ihren Betrieb
Versichert u. a. gegen
  • Fehler in der Ausübung der gewerblichen Tätigkeit
Weitere Absicherungen

Eine Betriebs­haft­pflicht­ver­sicherung schützt sowohl den Unter­nehmer als auch seine gesetzlichen Vertreter vor den finanziellen Folgen der beruflichen Haftung, indem sie gestellte Forderungen prüft und daraufhin entweder unberechtigte Ansprüche abwehrt oder berechtigte Ansprüche im Rahmen des vereinbarten Deckungs­umfangs reguliert.

Darum ist eine Betriebs­­haft­­pflicht­­ver­­sicherung so wichtig – Schaden­beispiele aus der Praxis

Um ein neues Haus zu bauen, wird von einem Tief­bau­­unter­­nehmen eine Grube für das Keller­­geschoss ausgehoben. Da das Grund­stück am unteren Ende eines Hangs liegt, müssen die umliegenden Häuser abgestützt werden. Beim Abstützen eines dieser Häuser wird dessen Mauer­­werk stark beschädigt. Der Schaden wird im ersten Gutachten auf knapp 30.000 Euro geschätzt. Die Betriebs­haft­pflicht­ver­sicherung kommt für alle entstehenden Kosten auf.

Ein Baggerbetrieb erhält den Auftrag, eine Straße aufzugraben, um die Kanalisation neu zu verlegen. Während der Bagger­arbeiten zerstört der Bagger­führer mit der Schaufel des Baggers die Strom­leitung. Die Betriebs­haft­pflicht­ver­sicherung des Betriebs kommt für Reparatur der Leitung und die Folge­schäden der umliegenden Betriebe auf.

In einem Fachbetrieb für Kanalsanierungsarbeiten gerät eine Baumaschine durch einen technischen Defekt in Brand. Eine hohe Rauchsäule verursacht in der Nachbarschaft Rußschäden an Gebäuden und Autos und auf einem Feld verdirbt Gemüse. Die betroffenen Anwohner und der Landwirt wenden sich mit ihren Schadenersatzforderungen an den Betrieb. Die Betriebs­haft­pflicht­ver­sicherung überprüft die verschiedenen Forderungen und befriedigt die berechtigten Ansprüche.

Diese Gefahren und Schäden sind bei einer Betriebs­haft­pflicht­ver­sicherung u. a. versicherbar

  • Personen-, Sach- und daraus resultierende Vermögens­schäden die aus den Tätig­keiten, Eigen­schaften und Rechts­ver­hältnissen Ihres versicherten Betriebes entstehen
  • Kosten für die Abwehr unberechtigter Ansprüche

Versicherungs­ver­mitt­lung, die überzeugt – Ihr Mehrwert durch uns

Lückenlose Kenntnis der Märkte in der Bau­branche

Unsere umfassende Erfahrung macht uns zu Ihrem idealen Partner.

Neutrale Versicherungs­dienst­leistung aus einer Hand

Dank unserer Unabhängig­keit sind wir an keine Versicherungs­anbieter gebunden – damit wir für Sie genau die richtigen Versicherungs­lösungen finden.

Gute Beitrags­konditionen & bessere Inhalte als bei Standard­produkten

Wir ermöglichen unseren Kunden von pisa-Rahmen­verträgen zu profitieren, welche wir nach intensiven Verhand­lungen mit den Produkt­gebern verein­baren konnten.

Häufig gestellte Fragen 

Was genau kann versichert werden?

Versichert gelten die gesetzliche Haftungs­ansprüche Dritter privat­rechtlichen Inhalts, welche durch Fehler in der Ausübung der Tätigkeiten entstehen.

Wie lässt sich die Versicherungs­summe ermitteln?

Bei der Festlegung der Deckungs­summen sollten die Größe des zu versichernden Unter­nehmens, die jeweiligen Bau­vorhaben und das Risiko­potential individuell betrachtet werden.

Welche zusätzlichen Versicherungen sind zu empfehlen?

Geschäftsführer, Aufsichtsräte oder Vorstände haften bei Beratungs- und Ent­schei­dungs­fehlern persönlich und unbeschränkt mit ihrem gesamten Privat­vermögen – das gilt auch dann, wenn ein Geschäftsführer gleichzeitig Gesell­schafter ist! Für diesen Fall, dass sie oder eine andere versicherte Person für einen Vermögens­schaden (weder Personen- noch Sachschaden) im Zusammenhang mit der jeweiligen versicherten Tätigkeit ersatzpflichtig gemacht werden, kann mit einer D&O-Versicherung (Organ- oder Manager-Haftpflichtversicherung) vorgesorgt werden.

Beratung