Artikel

Corona-Update

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat für den Zeitraum der Corona-Pandemie (gemäß § 5 Infektions­schutz­gesetz) die zusätzlich erforderlichen Arbeits­schutz­maß­nahmen für den betrieblichen Infektions­schutz in der Form einer Arbeits­schutz­regel konkretisiert. Diese gilt ab sofort und richtet sich an alle Bereiche des Wirtschafts­lebens – auch an Architekten, Beratende Ingenieure und andere Berufs­gruppen der Bau(planungs)branche.

Ziel der Arbeitsschutzregel ist es, das Infektionsrisiko für Beschäftigte zu senken und Neu­infektionen im betrieblichen Alltag zu verhindern. Abstand, Hygiene und Masken bleiben dafür auch weiterhin die wichtigsten Instrumente. Betriebe, die diese Arbeits­schutz­regel anwenden, sollen davon ausgehen können, dass sie rechtssicher handeln.

Die Details sind nachzulesen unter https://www.baua.de/DE/​Angebote/​Rechtstexte-und-Technische-Regeln/​Regelwerk/​AR-CoV-2/​pdf/​AR-CoV-2.pdf

Wenn es um die Risikoabsicherung von Architekten, Beratenden Ingenieuren und andere Berufsgruppen der Bau(planungs)branche geht, dann ist die pisa Versicherungsmakler GmbH der unabhängige und kompetente Ansprechpartner. www.pisa-versicherungsmakler.de

Über den Autor
Michael Twittmann
Geschäftsführer

Geschäftsführer im Hause pisa, Referent der Bayerischen Ingenieure­kammer-Bau. Sein Studium zum Versicherungs­fach­wirt und seine mehr als 20-jährige Berufs­erfahrung in Bezug auf Versicherungs­lösungen für Architekten und Ingenieure zeichnen seine weit­greifenden Kennt­nisse aus.