Artikel

Manager-Haftpflicht

Das ist selbst für den Elektrofahrzeughersteller Tesla kein Pappenstiel: Der D&O-Versicherungsschutz für den kreativen, aber unkonventionellen CEO Elon Musk schlägt für das Unternehmen mit rund 34.000 Dollar am Tag zu Buche – so vermeldet es zumindest www.versicherungswirtschaft-heute.de. Aber was ist eine D&O-Versicherung überhaupt? Es handelt sich um eine spezielle Form der Vermögensschadenhaftpflichtversicherung. Die Directors & Officers-Versicherung (D&O) schützt das persönliche Vermögen von Geschäftsführern, Vorständen, Aufsichtsräten und weitere Führungspersonen von Kapitalgesellschaften (GmbH, GmbH & Co. KG, AG) und Genossenschaften – und wird deshalb auch oft „Manager-Haftpflicht“ genannt.

Auch die Führungskräfte von Architektur-, Ingenieur- und sonstigen Bauplanungsbüros sollten sich über eine D&O-Versicherung absichern. Foto: Stockbyte/Thinkstock

Jedes kleine, mittlere und große Unternehmen hat heutzutage mit dem gestiegenen Leistungsdruck und der schärferen Auslegung von Gesetzen und Vorschriften zu kämpfen. Es kann sich kein Unternehmen mehr leisten, bei einem Fehler der Unternehmensleitung „ein Auge zuzudrücken“. Deshalb ist die D&O-Versicherung bedeutsam – sie schützt vor allem, wenn man als Vorstand oder Aufsichtsrat durch eine Fehlentscheidung Kosten für das Unternehmen verursacht hat. Auch für die Geschäftsführer und weiteres Führungspersonal von Architektur-, Ingenieur- oder sonstigen Bauplanungsbüros ist deshalb die D&O-Versicherung wichtig.

Die D&O-Versicherung schützt deren Privatvermögen vor Schadenersatzansprüche seitens des eigenen Unternehmens, des Finanzamts, der Banken, der Lieferanten oder von anderen Gläubigern. Auch bei Pflichtverletzungen durch bereits leichte Fahrlässigkeit im Rahmen der Tätigkeit als Geschäftsführer, Vorstand oder Aufsichtsrat greift die D&O-Versicherung. Auch zum Beispiel der Vorwurf einer Insolvenzverschleppung ist durch die D&O-Versicherung abgedeckt. Die entscheidenden Gesetzesgrundlagen (z.B. GmbH-Gesetz oder AktG) sehen zudem eine sogenannte Beweislastumkehr vor. Dies bedeutet, der Geschäftsführer, Vorstand oder Aufsichtsrat muss nachweisen, dass kein Verschulden vorliegt. Ein zusätzliches Risiko ergibt sich aus der gesamtschuldnerischen Haftung von Leitungsgremien. Das bedeutet, dass jedes Mitglied für die Pflichtverletzung eines Kollegen verantwortlich gemacht werden kann, auch wenn man selbst alles richtiggemacht hat.

Und im Gegensatz zu Elon Musk, ist eine angemessene und weitgehende D&O-Versicherung für die Geschäftsführer und für weiteres Führungspersonal von Architektur-, Ingenieur- oder sonstigen Bauplanungsbüros bereits für etwas mehr als 4 Euro pro Tag (1500 Euro Jahresbeitrag) zu haben. https://www.pisa-versicherungsmakler.de/versicherungen/d-and-o-versicherung

Wie können wir Sie beraten?
Hotline
Online-Beratung
Kontaktanfrage
Hotline
Wir freuen uns auf Ihren Anfruf
+49 (0) 8192 27699 00
+49 (0) 8192 27699 00
für Sie erreichbar
Mo-Do 8-17 Uhr, Fr 8-15 Uhr
Online-Beratung
Buchen Sie online einen für Sie passenden Termin
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht
Ich habe die Daten­schutz­erklärung zur Kenntnis genom­men.
Vielen Dank! Ihre Kontaktanfrage wurde von uns empfangen!
Oh nein! Irgendwas ist schiefgelaufen. Probieren Sie es bitte noch einmal!
Kontakt
Weitere Artikel